Der Fleck muss weg!

Plötzlich und unerwartet kommt er – der Fleck! Das ist immer ärgerlich und noch
ärgerlicher, wenn kein passender Fleckentferner zur Hand ist.
Hier findest du einige Tipps zur Entfernung der blöden Flecken.
Wenn ich einen neuen Tipp habe, wird die Übersicht aktualisiert.
Schau also öfter mal vorbei.

A

Alkoholische Getränke – Den Fleck mit reichlich kaltem Wasser ausspülen!

Asche – Vorsichtig absaugen und mit Feinwaschmittel waschen!

B

Blut – Am besten sofort mit kaltem Wasser auswaschen!

Benzin – Am besten mit Terpentin entfernen oder lange auslüften. Auf keinen Fall sofort in die
Waschmaschine stecken, weil diese sofort den Geruch annimmt!

Bier – Möglichst sofort mit warmen Wasser ausspülen!

Brandflecke – Mit Zitronensäure, Spiritus-Wasser-Lösung oder einer Zwiebel entfernen!

C

Chemie- und Farbflecke – Mit Haarspray einsprühen und dann normal waschen!

Cola – Die Stelle sofort abtupfen, in kohlensäurehaltigem Mineralwasser einweichen und dann ganz normal in der Waschmaschine waschen!

Creme – Mit Gallseife einsprühen und nach einer Einwirkzeit normal waschen!

D

Deoflecken – Essigessenz oder Gallseife direkt auf die betroffene Stelle geben, einweichen lassen, am besten
über Nacht, und dann normal in der in der  Waschmaschine waschen. Auf keinen Fall unbehandelt in die
Waschmaschine geben!

E

Ei – Eiweiß entfernt man mit kaltem Salzwasser. Kein warmes Wasser verwenden, weil    
sonst das Eiweiß gerinnt und sich noch schwerer entfernen lässt. Eigelb entfernt man am
besten mit Wasser und Spülmittel.

F

Fettfleck – Am besten mit Trockenshampoo oder Körperpuder entfernen! 

Farbe – Fleck mit Haarspray einsprühen, fünf Minuten einziehen lassen und mit                               l
lauwarmen Wasser ausspülen.

G

Grasfleck – Als Fleckenlöser kann man Gallseife, Essig oder Zitronensäure verwenden.

H

Harz – Da Harz nicht wasserlöslich ist, nimmt man Spiritus, reinen Alkohol oder                            
Terpentinöl zum Einreiben. Dann werden mit Löschpapier die Reste ausgebügelt. 

K

Kaffeefleck – Frische Kaffeeflecken lassen sich sofort einfach auswaschen.

Kaugummi – Kaugummi aushärten lassen, mit Spülmittel einweichen und auswaschen.

Kugelschreiber – Nivea-Creme auf die Stelle geben und dann ganz normal waschen!

L

Lippenstift – Eukalyptusöl auf die Stelle träufeln, einwirken lassen und auswaschen!

M

Malerfarbe – Zucker und Wasser zu einen Brei verrühren, die Masse auf den Farbfleck                            
auftragen und dann den Stoff aneinander reiben, um die Farbe aus dem Stoff zu reiben.
Das funktioniert fast immer.

Milchflecke – Unter fließendem kalten Wasser ausspülen, eventuell etwas Gallseife                                
oder Spülmittel verwenden, auf keinen Fall warmes Wasser nehmen, weil sonst das
Eiweiß in der Milch gerinnt und der Fleck noch hartnäckiger wird.     
  

O

Obst – Die Stelle mit Essig oder Zitronensäure beträufeln, kurz einwirken lassen und  
dann ganz normal waschen.

Öl – Geschirrspülmittel auf die Stelle topfen und mit kreisenden Bewegungen                            
verreiben, mit heißem Wasser auswaschen.

R

Rost – Zitronensaft und Salz und vermischen und auf den Fleck geben. Am besten über  Nacht einwirken
lassen, ausbürsten und normal in der Waschmaschine waschen.

Rotweinfleck – Reichlich Salz über den Fleck streuen, einwirken lassen und waschen.                            
Statt Salz kann man auch Stärke- oder Kartoffelmehl nehmen.

Russ – Auf keinen Fall Wasser verwenden! Den Fleck erst mit dem Staubsauger  absaugen und dann reichlich
mit Salz bestreuen, einige Stunden einwirken lassen, ausklopfen und dann erst in die Waschmaschine geben.

Rotweinfleck

S

Sekundenkleber – Kleidungsstück in ganz heißes Wasser einweichen und mit einem Spachtel entfernen.
Auch handelsüblicher Nagellack ist dazu geeignet oder man steckt das Kleidungsstück in einen
Gefrierbeutel und packt es für einige Stunden in das Gefrierfach. Danach kann man den gefrorenen
Kleber mit dem Fingernagel abkratzen.

Schminke – Rasierschaum auf den Fleck geben, einmassieren, einwirken lassen und  mit kaltem Wasser
ausspülen, erneut Rasierschaum auf die Stelle geben, einwirken lassen und mit warmen Wasser ausspülen.

Schokolade – Die harte Schicht mit einem Messerrücken vorsichtig abtragen, Stelle mit Gallseife
einsprühen und vorsichtig verreiben, einwirken lassen, ausspülen und in die Waschmaschine tun. 

Schuhcreme – Die Schuhcreme vorsichtig mit einen Löffel oder Messerrücken  abkratzen und mit einem
Hausmittel vorsichtig einreiben. Dazu kann man Zahnpasta, Butter, Spiritus oder Terpentin verwenden.
Danach wird  das Kleidungsstück normal in der Waschmaschine gewaschen.

Schweiss – Dazu eignen sich Backpulver, Zitronensäure, Essig, Spiritus, Alkohol oder  Salzwasser.

Speiseeis – Wenn möglich, sofort unter fließendem kalten Wasser ausspülen, auch eine Behandlung
mit Salz oder Gallseife ist möglich aber kein warmes Wasser verwenden, das sonst das im Eis
enthaltene Eiweiß gerinnt.

Staub – Vorsichtig mit einem Staubsauger entfernen und dann normal waschen.

T

Tee – In der Regel reicht warmes Wasser aus. Bei hartnäckigen Flecken hat sich Rasierschaum bewährt. 

Teer – Terpentin, Eukalyptusöl, Waschbenzin oder Vaseline haben sich bewährt.

Tinte – Zitronensaft oder Essig helfen bei frischen Tintenflecken. Auch ein Brei aus Salz  und Wasser
oder normales Haarspray sind praktische Helfer bei Tintenflecken. Den Rest übernimmt die Waschmaschine.

T

Tee - In der Regel reicht warmes Wasser aus. Bei hartnäckigen Flecken hat sich Rasierschaum bewährt. 

Teer - Terpentin, Eukalyptusöl, Waschbenzin oder Vaseline haben sich bewährt.

Tinte - Zitronensaft oder Essig helfen bei frischen Tintenflecken. Auch ein Brei aus Salz  und Wasser oder normales Haarspray sind praktische Helfer bei Tintenflecken. Den Rest übernimmt die Waschmaschine.

U

Urinflecke – Kleidung wird einfach in der Waschmaschine gereinigt und für andere  Stellen
wie Teppich oder Matratzen wird ein Enzymreiniger empfohlen.

V

Vogelschmutz – Vogelkot erst trocknen lassen, dann vorsichtig ausbürsten, die Reste in
Salz- oder Essigwasser tränken und ausreiben, dann wie gewohnt waschen.

W

Wachs – Wachs erst hart werden lassen, vorsichtig mit einem Löffel oder Messerrücken abkratzen und dann
ober- und unterhalb des Flecks Löschpapier oder je ein Blatt von der Küchenrolle legen und den Wachsflecks
mit dem Bügeleisen im wahrsten Sinne des Wortes ausbügeln. Anschließend so warm wie möglich in der
Waschmaschine waschen.

Wein – Eingetrocknete Weißweinflecke kann mit Salmiakgeist behandeln und dann ganz normal problemlos
in der Waschmaschine waschen.

Jutta Martin
 

>