Haushaltsauflösung

Die Gründe für eine Haushaltsauflösung sind sehr verschieden.

Paare ziehen zusammen oder trennen sich. Manche wandern aus
und andere müssen in ein Pflegeheim ziehen.
Nach dem Tod eines allein wohnenden Angehörigen bleibt in
der Regel auch nur die Haushaltsauflösung.
Dann gibt es noch die Wohnungsräumung nach einer
Räumungsklage.
Auf jeden Fall bedeutet eine Haushaltsauflösung immer viel Arbeit.

 

Inhalt:
Altlasten loswerden
Umzug ins Ausland
Umzug in eine Senioreneinrichtung
Paare ziehen zusammen
Tod eines Angehörigen

Wohnungsauflösung

Altlasten loswerden

Bei einer Haushaltsauflösung ist längst nicht mehr alles brauchbar.
Im Laufe der Jahre hat sich in der Regel so viel Zeug angesammelt,
dass ein Container her muss. Hinzu kommt, dass heutzutage
umweltgerecht entsorgt werden muss. Einige Sachen können sicher
auch dem Recycling zugeführt werden.
Manche Gegenstände sind mit Erinnerungen und Emotionen
verbunden. Von solchen Dingen fällt es schwerer, sich zu trennen.
Man hat also neben dem Stress manchmal auch mit Emotionen
zu kämpfen. Daher ist es oft besser, Profis mit der Haushaltsauflösung
zu betrauen.
Wertvolle Gegenstände können an einen Händler abgegeben werden.
Bestimmte Sachen werden von Sozialkaufhäuser oder
Wohlfahrtsverbände ständig gesucht. Letztendlich gibt es auch immer
die Möglichkeit, Sachen zu verschenken.
Verschenken ist auf jeden Fall günstiger als die Entsorgung.

Umzug ins Ausland

Der Haushalt wird komplett aufgelöst

Manche wollen im Ausland ein komplett neues Leben beginnen
und alles hinter sich lassen. Folglich wird alles zu Geld gemacht,
was irgendwie geht. Du kannst wertvolle Gegenstände an einen
Händler geben. Für den ganzen Kleinkram kann man einen
Flohmarkt organisieren. Über Kleinanzeigen im Internet können
auch viele Dinge verkauft werden.
Das spart natürlich die Kosten für eine internationale
Umzugsfirma. Das eingenommene Geld dient dann als
Startkapital im Ausland.

Haushaltsauflösung

Umzug ins Ausland

Beim Auslandsumzug sind behördliche Vorschriften und
Formalitäten zu beachten. Es gibt Unterschiede zwischen
Ländern der EU und außereuropäischen Ländern. Viele
Fragen müssen geklärt werden: welche Steuern, Zölle und
Gebühren müssen gezahlt werden? Welche Papiere sind
erforderlich und so weiter. Aus diesem Grund ist es besser,
eine erfahrene Umzugsfirma zu beauftragen.
Es gibt professionelle Möbeltransporte für internationale
Umzüge. Wichtig dabei ist, das Umzugsgut bewusst
auszuwählen, um Umzugskosten dabei zu sparen.

umzug

Umzug in eine Senioreneinrichtung

Es gibt verschiedene Gründe, seinen geliebten Haushalt
aufzulösen und in eine Senioreneinrichtung zu ziehen.
In Abhängigkeit vom persönlichen Gesundheitszustand
entscheidet man sich für ein Pflegeheim, Altenheim, für
eine Seniorenresidenz oder für betreutes Wohnen.
Dieser neue und letzte Lebensabschnitt sollte sehr gut
geplant werden.
In jedem Fall kommt es zur Wohnungsauflösung. Der
Hausrat muss verkauft, verschenkt oder entsorgt werden.
Nur sehr wenige persönliche Gegenstände können
mitgenommen werden.
Nicht zu vergessen ist die Kündigung von bestehenden
Verträgen wie beispielsweise Mietvertrag, Versicherungen,
GEZ oder Energielieferant.

Umzugskartons

Paare ziehen zusammen

Du hast den idealen Partner gefunden. Das ist eine
sehr schöne Sache. Ihr seid euch einig darüber, dass
ihr zusammenziehen wollt.
Nun stellt sich die Frage: zu mir, zu dir oder eine größere
Wohnung suchen.
Egal wie man sich entscheidet, viele Dinge gibt es doppelt.
Auf der einen Seite ist ein Umzug die perfekte Gelegenheit,
endlich mal auszumisten.
Auf der anderen Seite muss besprochen werden, was
wer mitnimmt. Es geht schließlich um das Wohlbefinden
beider Partner.

Umzug

Tod eines Angehörigen

Bei einem Todesfall handelt es sich auch immer um
einen Erbfall. Neben der der Trauer stehen deshalb
auch eine Menge organisatorische Dinge an.
Der Mietvertrag erlischt nicht automatisch. Will man
selbst nicht die Wohnung übernehmen, müssen der
Mietvertrag so schnell wie gekündigt und der Haushalt
aufgelöst werden. Das ist eine sehr umfangreiche
Aufgabe.
Wer sich damit überfordert fühlt, sollte sich einen
Anbieter für Wohnungsauflösungen suchen.
Bei den Behördengängen sind in der Regel die
Bestattungsinstitute behilflich.



Lese dazu auch den Beitrag Keller entrümpeln

https://www.putzen-reinigen.com/category/der-keller/

Jutta Martin
 

>